mobilCard beantragen und Vorteile genießen

Mit der kostenlos erhältlichen mobilCard eröffnen sich eine Vielzahl an Vorteilen für unsere Kundinnen und Kunden. Registrierte Nutzerinnen und Nutzer können u.a. bequem über die ISTmobil-Website buchen und am Monatsende bargeldlos mittels Bankeinzug bezahlen. Im persönlichen Onlinezugang gibt´s z.B. eine Übersicht über bereits getätigte und gebuchte Fahrten. Je nach Region ermöglicht die mobilCard die Inanspruchnahme individueller Sondertarife.

Vorteile der mobilCard

  • Bequeme Buchung über die ISTmobil-Website
  • Bargeldlose Bezahlung der gebuchten Fahrten
  • Rabatt und Preisgarantie (je nach Region abweichend)
  • Persönlicher Kundenservice über den Online-Kundenzugang
  • Erstellung von Dauerfahrtaufträgen
  • Persönliche Ansprache bei telefonischer Buchung
  • Möglichkeit der Hausabholung in definierten Fällen
  • Preisvorteil durch Anerkennung von Wochen-, Monats- und Jahreskarten des öffentlichen Verkehrs (je nach Region abweichend)

Jetzt mobilCard holen

Interesse an einer persönlichen mobilCard? Einfach Bestellformular ausfüllen und unterschrieben per Mail oder per Post an ISTmobil senden. Die kostenlose mobilCard wird schnellstmöglich zugestellt. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der mobilCard finden sich HIER.

Tipp! Mittels Bankeinzug werden alle beanspruchten Leistungen sicher und bequem am Monatsende abgebucht.

Noch Fragen? Einfach unsere mobilCard Serviceline unter 0123 500 44 99 anrufen.

Hausabholung beantragen

Die mobilCard berechtigt mobilitätseingeschränkte Personen, eine persönliche Hausabholung zu beantragen. Nach erfolgter Zustimmung durch die Heimatgemeinde wird die Wohnadresse als personengebundener, virtueller Sammelhaltepunkt im System angelegt. So werden ISTmobil-Fahrten zu bzw. von Sammelhaltepunkten im jeweiligen Bedienungsgebiet mit Start- bzw. Zielpunkt “Daheim” möglich.

Die Beantragung der persönlichen Hausabholung setzt neben einer eigenen, gültigen mobilCard sowie der Bestätigung der Heimatgemeinde, den Besitz eines Behindertenausweises, den Nachweis der Pflegestufe (ab Pflegestufe 1) oder ein gültiges ärztliches Attest voraus. Wird die Hausabholung aufgrund eines zeitlich begrenzten ärztlichen Attests genehmigt, so sind Fahrten von bzw. zur persönlichen Wohnadresse für die Dauer der Behandlung möglich. Das Formular zur Beantragung der Hausabholung gibt´s am Gemeindeamt oder lässt sich HIER herunterladen.