Marchfeld mobil “Mobilität zwischen zwei Metropolen”

Marchfeld mobil schließt seit 01. April 2019 in 20 Gemeinden des Bezirks Gänserndorf bestehende Lücken im öffentlichen Verkehr. Mit Marchfeld mobil zur S-Bahn und weiter nach Wien! Als Zu- & Abbringer zum bzw. vom öffentlichen Verkehr eröffnet Marchfeld mobil neue Möglichkeiten der Mobilität.

Mobilitäts-Landesrat Ludwig Schleritzko gab kürzlich gemeinsam mit Vertretern der Region den Startschuss für Marchfeld mobil.

„Marchfeld mobil ist eine wichtige Ergänzung zum bestehenden Mobilitätsangebot in der Region. Wir sorgen damit für einen Lückenschluss im Öffentlichen Verkehr in enger Abstimmung mit dem Bus- und Bahnverkehr in der Region. Deshalb unterstützt das Land Niederösterreich das Projekt mit 550.000 Euro in den ersten drei Betriebsjahren. Wir arbeiten an einer Mobilitätsgarantie für das ganze Bundesland. Dabei geht es um starke Hauptachsen im Bahnverkehr, ein routenreiches Busnetz und ein feines Netz an nachfrageorientierten Angeboten wie etwa Anrufsammeltaxis. Damit sollen zumindest das Zweit- oder Drittauto eingespart werden können.“ zeigt sich Schleritzko erfreut.

Tarif, Zeitkartenanerkennung & Betriebszeiten

Marchfeld mobil akzeptiert Zeitkarten des VOR (Verkehrsverbund Ostregion). Innerhalb des persönlichen Netzes ist für eine Marchfeld mobil Fahrt nur noch der Komfortzuschlag zu bezahlen. Einen Überblick über Funktionsweise, Betriebszeiten und Tarifstruktur von Marchfeld mobil gibt´s HIER zum Herunterladen.

ÖV-Umstieg

Bei der Fahrtbestellung erhält der Fahrgast bereits Auskunft über mögliche notwendige Umstiege auf Bus & Bahn, gemäß den Vorgaben des Landes Niederösterreich.

Folgende Kriterien kommen zur Anwendung:

  • Mobilitätseingeschränkte Personen mit Hausabholung können immer und überall direkt mit Marchfeld mobil fahren.
  • Innerhalb des Gemeindegebietes ist kein ÖV-Umstieg notwendig.
  • Bei Fahrten zwischen Gemeinden bis 5,0 km ist kein ÖV-Umstieg notwendig, zwischen 5,0 km und 10,00 km ist max. 1 Umstieg möglich.
  • Bei Fahrten zwischen Gemeinden über 5,0 km wird geprüft, ob eine Direktfahrt mit ÖV oder eine kombinierte Fahrt mit Marchfeld mobil und ÖV möglich ist.
    • -15 / +30 Minuten der Wunschzeit des Fahrgastes wird die ÖV-Verbindung überprüft
    • Falls eine ÖV-Verbindung vorhanden und zumutbar ist, dann kommt es zu einem ÖV-Umstieg
    • Falls ein ÖV-Umstieg unzumutbar ist, dann ist eine Direktfahrt mit Marchfeld mobil möglich

Lückenlose Mobilität

Ob als Zu- & Abbringer zum bzw. vom öffentlichen Verkehr oder direkt von Sammelhaltepunkt zu Sammelhaltepunkt (Fahrten innerhalb einer Gemeinde sind im Bedienungsgebiet IMMER direkt möglich und verbessern die innerörtliche Mobilität nachhaltig) Marchfeld  mobil bietet die Möglichkeit, selbständig mobil zu sein.

Im Bedienungsgebiet gibt es über 634 Sammelhaltepunkte. Zusätzlich werden folgende 20 Sammelhaltepunkte außerhalb des Bedienungsgebietes angefahren:

Wien: MA 917 – Neueßling, MA 915 – Süßenbrunner Platz, MA 916 – U1 Aderklaaer Straße, MA 918 – U2 Seestadt | Groß-Enzersdorf: MA 909 – Ärztezentrum Dr. Kreuzer, MA 910 – Busbahnhof, MA 908 – Stadtmauer | Hainburg an der Donau: MA 911 – Ärztezentrum Altes Kloster, MA 912 – Landesklinikum, MA 919 – Personenbahnhof | Obersiebenbrunn: MA 907 – Bahnhof Siebenbrunn-Leopoldsdorf, MA 906 – Landwirtschaftliche Fachschule | Bad Deutsch-Altenburg: MA 914 – BahnhofSchönkirchen-Reyersdorf: MA 905 – Parkbad | Matzen: MA 900 –  Schule/Eisarena | Angern an der March: MA 904 – Marktplatz | Mannersdorf an der March: MA 901 – Kellerberg | Prottes: MA 902 – Raiffeisenkasse | Eckartsau: MA 913 – SchlossWolkersdorf im Weinviertel: MA 903 – Wiener Straße

Für Fahrten von und zu Haltepunkten außerhalb des Bedienungsgebietes werden Mehrkosten, abhängig von Start- und Zielhaltepunkt, in der Höhe von € 0,50 – € 3,60 verrechnet. HIER gibt’s die Tariftabelle zu den externen Haltepunkte zum Herunterladen. 

Systemübergreifende Mobilität zwischen Marchfeld mobil und Bezirk Korneuburg ISTmobil

In den 2 Bedienungsgebieten von Marchfeld mobil sowie Bezirk Korneuburg ISTmobil gibt es sogenannte Übergabehaltepunkte, die eine systemübergreifende Mobilität ermöglichen. Als Übergabehaltepunkte zu Bezirk Korneuburg ISTmobil fungieren folgende 3 Haltepunkte: KO 926 – Gerasdorf Bahnhof | KO 217 – Kapellerfeld Bahnhof West | KO 680 – Seyring Bahnhof. Diese Haltepunkte ermöglichen, bei überschneidenden Betriebszeiten, eine Weiterfahrt in das Bedienungsgebiet von Bezirk Korneuburg ISTmobil. Für die Weiterfahrt ist zusätzlich eine Fahrt im Bezirk Korneuburg ISTmobil zu buchen.

Marchfeld mobil bequem via APP, Website oder Telefon buchen

Mit der kostenlosen ISTmobil-App (erhältlich für Android und iOS) kann man seine Fahrten von überall aus buchen. ISTmobil lässt sich auch über die Web-App auf unserer Website bestellen. Einfach registrieren und mobilCard-Kundin bzw. -Kunde werden. Schon kann´s mit der Buchung losgehen! HIER gibt´s alle Infos zur mobilCard und Registrierung.  Telefonisch können Fahrten unter 0123 500 44 11 selbstverständlich auch gebucht werden.

WICHTIG!  Die frühestmögliche Bestellung kann ab Betriebsbeginn (5.00 Uhr) erfolgen. Die Fahrtvermittlung erfolgt – unabhängig der Bestellzeit – 60 Minuten ab Wunschabfahrtszeit. Also nicht vergessen, die Fahrt rechtzeitig zu bestellen.

Service Hausabholung für mobilitätseingeschränkte Personen

Bei Vorlage eines Behindertenausweises, Nachweis einer Pflegestufe (ab Stufe 1) oder eines ärztlichen Attests kann ihre Wohnadresse als persönlicher Haltepunkt hinterlegt werden. So werden Marchfeld mobil-Fahrten zu bzw. von Sammelhaltepunkten im jeweiligen Bedienungsgebiet mit Start- bzw. Zielpunkt “Daheim” möglich.
Das Formular zur Beantragung der Hausabholung gibt´s am Gemeindeamt oder lässt sich HIER herunterladen und ist entweder als Scan per Mail oder per Post an ISTmobil zu senden.

Grundvoraussetzung ist der Besitz der kostenlosen mobilCard. Hierfür einfach das Bestellformular auszufüllen und unterschrieben per Mail oder per Post an ISTmobil senden. Die kostenlose mobilCard wird schnellstmöglich zugestellt. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der mobilCard finden sich HIER.

Sammelhaltepunkt suchen

Wo finde ich “meinen” Sammelhaltepunkt? Wo kann ich überall hinfahren? Gleich auf unserer interaktiven Karte Haltepunkte suchen und einen ersten Überblick verschaffen. Im persönlichen Kundenbereich – Registrierung und Login erforderlich – lassen sich mithilfe der digitalen Sammelhaltepunkt-Karte auch bequem Fahrten buchen. HIER geht´s zum Login. Alle Infos zur Registrierung gibt´s HIER.

Detaillierter Überblick  gewünscht? Kein Problem! Wir bieten Sammelhaltepunkt-Karten sämtlicher Gemeinden auch im PDF-Format zum Downloaden, Speichern und Ausdrucken an:

AderklaaAndlersdorf, Deutsch-WagramEngelhartstetten, GänserndorfGlinzendorfGroßhofenHaringseeLassee, Leopoldsdorf im MarchfeldeMannsdorf an der Donau, Marchegg, MarkgrafneusiedlOrth an der Donau, ParbasdorfRaasdorf, Strasshof an der NordbahnUntersiebenbrunn, Weiden an der MarchWeikendorf