Links überspringen

News

Unsere
Neuigkeiten

Auch zukünftig bietet Marchfeld mobil Mobilität für ALLE!

Mit 01. April 2022 geht Marchfeld mobil in die 1-jährige Betriebsverlängerung bis zum 31. März 2023. Marchfeld mobil wird in allen 20 teilnehmenden Gemeinden verlängert und sorgt somit  auch zukünftig mit rund 650 fußläufig erreichbaren Haltepunkten für flächendeckende Mobilität.

In dieser Betriebsverlängerung gelten mit 01. April 2022 auch neue Tarife. Aufgrund einer vom Verkehrsverbund Ost-Region durchgeführten Tarifanpassung, werden auch bei Marchfeld mobil  die Tarife entsprechend adaptiert. Eine Übersicht der adaptierten Tarife finden Sie im Menüpunkt Tarife.

Die NÖ Landesaustellung ist nur eine Marchfeld mobil-Fahrt entfernt

Mit Marchfeld mobil kommt man günstig und flexibel zur NÖ Landesaustellung 2022. Der Haltepunkt MA 480 Marchegg – Schloss Marchegg sorgt für eine perfekte Anbindung vom Schloss Marchegg und somit steht auch einem Besuch der NÖ Landesaustellung mit Marchfeld mobil nichts mehr im Wege.

Marchfeld mobil rückt noch näher an den öffentlichen Verkehr: Mit dem KlimaTicket noch günstiger mobil sein

Mit 01. Dezember 2021 rückt Marchfeld mobil noch näher an den öffentlichen Verkehr, da das KlimaTicket (Klimaticket Österreich, VOR Klimaticket Metropolregion und VOR Klimaticket Region) nun auch bei Marchfeld mobil-Fahrten berücksichtigt wird und sich dadurch der Fahrtpreis reduziert. Alle Infos finden sich beim Unterpunkt KlimaTicket-Berücksichtigung.

FFP2-Maskenpflicht im Marchfeld mobil

Bei Fahrten mit Marchfeld mobil, mit Start oder Ziel in Wien, ist bis bzw. ab der Stadtgrenze Wien eine FFP2-Maske verpflichtend zu tragen.

Marchfeld mobil

Was ist Marchfeld mobil?

Mit Marchfeld mobil ist man eigenständig und selbstbestimmt in der Region Marchfeld mobil. Marchfeld mobil stärkt die innerörtliche Erreichbarkeit der 20 teilnehmenden Gemeinden und ergänzt den bestehenden öffentlichen Verkehr (ÖV) dort, wo es notwendig ist. Somit sind Fahrten zum Arzt, zum Einkaufen oder ins Gemeindezentrum OHNE eigenen PKW und OHNE Abhängigkeit von Hol- & Bringdiensten für ALLE möglich.

Mehr erfahren

Landstraße zwischen Feldern im Sonnenuntergang
Logo der ISTmobil Region Marchfeld in Orange, Grün und Blau

Marchfeld mobil

Wie
funktioniert’s?

Grünes ISTmobil Haltestellen Icon

1.

Fahrt buchen
Hotline | Online | App

Fahrten können flexibel und einfach telefonisch unter der 0123 500 44 11, online oder via ISTmobil-App im Vorhinein bestellt werden. Buchen Sie Ihre Fahrt bitte immer rechtzeitig! Dauerfahrtaufträge sind mit persönlicher mobilCard ebenfalls möglich.

Grünes ISTmobil Kalender Icon

2.

Zeit & Ort
vereinbaren

Folgende Informationen werden bei der Fahrtbestellung erfragt: Name, Anzahl der Fahrgäste, Start- und Ziel-Haltepunkt sowie die gewünschte Abfahrtszeit. Wir helfen gerne den richtigen Haltepunkt zu finden.

Grünes ISTmobil Geld Icon

3.

Günstig ans
Ziel kommen

Sie werden über die genaue Abfahrtszeit, etwaige Umstiege auf den ÖV und Kosten informiert. Bitte warten Sie pünktlich beim vereinbarten Haltepunkt. Am Ziel bezahlen Sie in bar oder bargeldlos mittels persönlicher mobilCard. Fertig!

Marchfeld mobil

Wo kann
ich fahren?

Marchfeld mobil-Fahrten sind grundsätzlich zwischen den rund 650 Haltepunkten im Bediengebiet, welche sich beispielsweise bei Nahversorgern, Freizeiteinrichtungen sowie Bus und Bahn befinden, möglich. Zusätzlich gibt es sogenannte externe Haltepunkte, die Fahrten von bzw. zu wichtigen Zielen außerhalb des Bediengebietes ermöglichen. In unserer Webapp finden Sie gleich den nächsten Haltepunkt oder Sie laden sich hier die Haltepunktkarte Ihrer Gemeinde herunter:

Fahrt suchen
Grünes ISTmobil Haltestellen Icon
Grünes ISTmobil Kalender Icon
Marchfeld mobil

Wann kann
ich fahren?

Fahrten sind innerhalb der Betriebszeiten von Montag bis Samstag von 05.00 bis 24.00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 05.00 bis 24.00 Uhr von Haltepunkt zu Haltepunkt jederzeit möglich. Die Vermittlung eines Marchfeld mobil-Fahrzeuges erfolgt garantiert innerhalb von 60 Minuten ab der gewünschten Abfahrtszeit, wobei die genaue Abfahrtszeit bei Bestellung bekanntgegeben wird. Eine Buchung ist auch mehrere Wochen im Vorhinein problemlos möglich. Bei Besitz einer persönlichen mobilCard können auch Dauerfahrtaufträge hinterlegt werden.

Marchfeld mobil

Was kostet
eine Fahrt?

Der Preis pro Fahrt und Person setzt sich aus einem Grundtarif (Zonentarif) und einem Komfortzuschlag in Höhe von € 2,– (05.00 bis 20.00 Uhr) bzw. € 4,– (ab 20.00 Uhr) zusammen. Eine genaue Übersicht über die Grundtarife finden Sie HIER:

Zu den Tarifen
Grünes ISTmobil Geld Icon
Marchfeld mobil

Was muss ich sonst noch wissen?

mobilCard/Haus­­abholung:

Die persönliche mobilCard ermöglicht unter anderem das bargeldlose Zahlen, die Buchung von Dauerfahrtaufträgen, die Registrierung einer VOR-Zeitkarte sowie das Service der Hausabholung für mobilitätseingeschränkte Personen.

Mehr erfahren
Vorderseite der ISTmobil mobilCard
Rückseite der ISTmobil mobilCard
Vorderseite der ISTmobil mobilCard
Rückseite der ISTmobil mobilCard

Zeitkarten­anerkennung:

Jetzt Ihre persönliche VOR-Zeitkarte registrieren und noch günstiger unterwegs sein! Alle Infos finden Sie hier:

Mehr erfahren

KlimaTicket-Berücksichtigung:

Jetzt Ihr persönliches KlimaTicket registrieren und noch günstiger unterwegs sein! Alle Infos finden Sie hier:

Mehr erfahren

ÖV-Umstieg:

Marchfeld mobil ist Teil des ÖV. Bei jeder Fahrtanfrage wird automatisiert überprüft, ob eine zumutbare Bus- oder Bahnverbindung vorhanden ist. Falls ja, dann ist ein Umstieg erforderlich. Sie erhalten bereits bei der Fahrtbestellung Auskunft über etwaige Umstiege zum ÖV.

Mehr erfahren

Systemübergreifende Mobilität:

Zwischen Marchfeld mobil und Bezirk Korneuburg ISTmobil gibt es sogenannte Übergabehaltepunkte, die eine systemübergreifende Mobilität ermöglichen.

Mehr erfahren

Bei der Fahrtbestellung…

erhält der Fahrgast bereits Auskunft über mögliche Umstiege auf Bus und Bahn, gemäß den Vorgaben des Landes Niederösterreich.

Folgende Kriterien kommen zur Anwendung:

  • Mobilitätseingeschränkte Personen mit Hausabholung können immer und überall direkt mit Marchfeld mobil
  • Innerhalb des Gemeindegebietes ist kein ÖV-Umstieg notwendig.
  • Bei Fahrten zwischen Gemeinden bis 5,0 km ist kein ÖV-Umstieg notwendig, zwischen 5,0 km und 10,00 km ist max. 1 Umstieg möglich.
  • Bei Fahrten zwischen Gemeinden über 5,0 km wird geprüft, ob eine Direktfahrt mit ÖV oder eine kombinierte Fahrt mit Marchfeld mobil ÖV möglich ist.
    • -15 / +30 Minuten der Wunschzeit des Fahrgastes wird die ÖV-Verbindung überprüft
    • Falls eine ÖV-Verbindung vorhanden und zumutbar ist, dann kommt es zu einem ÖV-Umstieg
    • Falls ein ÖV-Umstieg unzumutbar ist, dann ist eine Direktfahrt mit Marchfeld mobil möglich

Mehr zur Zeitkarten­anerkennung

InhaberInnen einer Wochen-, Monats- oder Jahreskarte zahlen für Marchfeld mobil-Fahrten innerhalb des persönlichen Netzes nur den Komfortzuschlag.

Die VOR-Zeitkarte muss vorab (5 Werktage) im ISTmobil-System registriert werden. Für die Registrierung der VOR-Zeitkarte benötigen Sie eine mobilCard. Senden Sie eine Kopie oder Scan Ihrer persönlichen VOR-Zeitkarte an kundenservice@ISTmobil.at. Alle Infos zur mobilCard finden Sie hier. Auch das Top-Jugendticket wird bei ISTmobil anerkannt. Somit können werktags Top-Jugendticket BesitzerInnen von 14.00 bis 19.00 Uhr um € 2, – im gesamten Bediengebiet mobil sein. Voraussetzung ist ebenfalls eine mobilCard sowie die Registrierung des Top-Jugendtickets im ISTmobil-System.

Hinweis: Bucht die Person mit hinterlegter Zeitkarte für mehr als eine Person eine Fahrt, dann wird automatisch der reguläre Tarif  inkl. Komfortzuschlag verwendet.

Mehr zur KlimaTicket-Berücksichtigung

Inhaber*innen eines Klimaticket Österreichs, VOR Klimaticket Metropolregion oder VOR Klimaticket Region zahlen für Marchfeld mobil-Fahrten im Gültigkeitsbereich des jeweiligen KlimaTickets einen vergünstigten Fahrtpreis in Höhe des Komfortzuschlages bzw. maximal eine Zone plus den Komfortzuschlag.

Zusätzlich gilt für das KlimaTicket Ö Familie:

Das KlimaTicket Ö Familie wird auch bei Marchfeld mobil-Fahrten berücksichtigt. Damit die Kinder (bis zu vier Kinder zwischen 6 und 15 Jahren) einen vergünstigten Fahrtpreis in Anspruch nehmen können, benötigen diese auch eine persönliche mobilCard, auf welcher das jeweilige KlimaTicket registriert wird. Pro KlimaTicket Ö Familie können max. vier Kinder im ISTmobil-System hinterlegt werden.

Das jeweilige KlimaTicket muss vorab (5 Werktage) im ISTmobil-System registriert werden. Für die Registrierung des KlimaTickets benötigen Sie eine persönliche mobilCard. Senden Sie eine Kopie oder Scan des KlimaTickets an kundenservice@ISTmobil.at. Alle Infos zur mobilCard finden Sie hier.

Hinweis: Bucht die Person mit hinterlegter Zeitkarte für mehr als eine Person eine Fahrt, dann wird automatisch der reguläre Tarif  inkl. Komfortzuschlag verwendet.

Mehr zur System­übergreifende Mobilität

Die Übergabehaltepunkte zu Bezirk Korneuburg ISTmobil sind: KO 926 – Gerasdorf Bahnhof | KO 217 – Kapellerfeld Bahnhof West | KO 680 – Seyring Bahnhof. Für die Weiterfahrt ist zusätzlich eine Fahrt im Bezirk Korneuburg ISTmobil zu buchen.